Gemeindebus-Linie Nonnweiler:

Neuer Fahrplan bringt erhebliche Verbesserungen

Püttlingen, 07.12.2020 Am 13. Dezember 2020 treten im Landkreis St. Wendel die neuen Fahrpläne in Kraft. In diesem Jahr bringt der Wechsel vor allem für die Gemeinde Nonnweiler erfreuliche Neuerungen mit sich.

Die Gemeindebus-Linie 629 wird künftig die Ortsteile Braunshausen, Bierfeld und Sitzerath stündlich statt wie bisher im Zweistundentakt an den Knotenpunkt Primstal anbinden. Dort besteht an der Haltestelle „Primstal Hohlstraße“ jeweils ein guter Anschluss an die RegioBus-Linie R2 sowohl in Richtung St. Wendel als auch in Richtung Wadern. Dies gilt entsprechend für die Gegenrichtung.

Eine Entspannung der Fahrzeiten wird zudem die Pünktlichkeit und damit die Anschlusssicherheit beim Umsteigen deutlich erhöhen.

Eine stündliche Verbindung nach Nonnweiler und Otzenhausen bestand bisher nur für die Ortsteile Primstal, Kastel und Schwarzenbach (RegioBus-Linie R200). Im neuen Fahrplan besteht dieses Angebot zusätzlich auch für Braunshausen.

Somit erhalten künftig alle Ortsteile der Gemeinde Nonnweiler eine zuverlässige Anbindung an die Kreisstadt St. Wendel im Stundentakt. Dort bestehen zeitnah weiterführende Zuganschlüsse in/aus Richtung Neunkirchen – Saarbrücken. Eine in Kürze erscheinende Informationsbroschüre wird ausführlich über das neu gestaltete Angebot informieren.

Darüber hinaus sind Informationen auf den Internetseiten www.saar-mobil.de und www.saarfahrplan.de (auch als App) zu finden. Dort sind ab sofort die aktuellen Fahrplandaten abrufbar.