JobTicket-Tag des saarVV am 26. September findet auch bei Fortführung des Busfahrerstreiks statt – saarVV will die Aktion zeitnah wiederholen

Seit Dienstag, den 24. September, streiken die kommunalen Busfahrer im Saarland – mit unmittelbaren Folgen auch für den JobTicket-Tag des saarVV am 26. Septem-ber. Sollte auch an diesem Donnerstag noch gestreikt werden, wird die positive Ini-tiative des JobTicket-Tages – mit dem Angebot einer Gratis-Netzkarte für interessier-te Pendler oder Autofahrer – nicht seine gewünschte Wirkung erreichen.

„Eine Absage des JobTicket-Tages ist nach dem erhöhten Organisations- und Kommunikationsaufwand der letzten Tage nicht mehr umsetzbar, auch wenn die Idee von kostenfreien und umweltfreundlichen Testfahrten mit Bus & Bahn im Saar-land durch den Streik leider konterkariert wird“, betont Elke Schmidt, Geschäftsfüh-rerin der Saarländische Nahverkehrs-Service GmbH (kurz SNS), die die vielfältigen Aufgaben des saarVV wahrnimmt. „Die Gratis-Netzkarte kann so nur in Verkehrsmit-teln des ÖPNV im Saarland genutzt werden, die nicht zum kommunalen Busverkehr gehören. Dabei handelt es sich bspw. um den Bahnverkehr von DB und vlexx und der Saarbahn sowie die Buslinien der Landkreise Merzig-Wadern, St. Wendel und dem Saarpfalz-Kreis. Deshalb planen wir jetzt schon, unsere JobTicket-Aktion in gleicher oder ähnlicher Form zeitnah zu wiederholen.“

Am JobTicket-Tag des saarVV am 26. September können Pendler, Autofahrer und alle weiteren interessierten Personen mit einer Gratis-Netzkarte den ganzen Tag lang zum Null-Tarif unterwegs sein – und zwar in sämtlichen Verkehrsmitteln im saarVV-Netz bis zum Betriebsschluss. Der saarVV will so die Mobilität mit Bus und Bahn für möglichst viele Menschen erfahrbar machen, um sie von den Vorzügen des ÖPNV zu überzeugen. Die Gratis-Netzkarte kann online unter https://saarvv.de/jobticket-tag/ abgerufen werden – als Ausdruck oder Darstellung auf dem Smartphone.

Mehr Infos zum JobTicket: https://saarvv.de/jobticket/