ADAC Rallye Deutschland 2019

Geballte Action mit den besten Rallye-Piloten der Welt
Die Weltelite des Rallye-Sports in den schnellsten Rallye-Boliden, die es jemals gab. Darauf dürfen sich die Besucher der ADAC Rallye Deutschland freuen. Beim deutschen Lauf zur FIA RallyeWeltmeisterschaft, der vom 22. bis 25. August im Saarland und den umliegenden Regionen stattfindet, warten spannende neue Herausforderungen auf Weltmeister Sébastien Ogier und seine WRC-Kollegen. Auf dem Programm stehen insgesamt 19 actionreiche Wertungsprüfungen (WP): von schnellen Asphalt-Straßen über enge Weinberg-Wege bis hin zu ultraharten Panzerplatten-Pisten.

Neuer Auftakt im Servicepark am Bostalsee
Die ADAC Rallye Deutschland beginnt mit einer Neuerung: Die offizielle Eröffnungsfeier wird am Donnerstag (22. August) erstmals im Servicepark am Bostalsee stattfinden. Im Anschluss geht es gleich sportlich zur Sache: Als neue erste Wertungsprüfung gibt die WP St. Wendeler Land einen Vorgeschmack auf die nächsten Tage. Dank seiner zentralen Lage bietet der Servicepark ideale Vorraussetzungen, um auf kurzen Wegen zu allen Schauplätzen der Rallye zu gelangen. Darüber hinaus kann man hier die Arbeit der Teams hautnah verfolgen und seine Rallye-Idole live erleben.

Weinberge und Wadern-Weiskirchen
Am Freitag (23. August) geht es für die Rallye-Teams zum ersten Mal in die Weinberge der Moselregion. Die WP Stein und Wein und die WP Mittelmosel gilt es jeweils zweimal zu meistern. Auf den engen Winzergassen mit ihren vielen Serpentinen ist großes Können und volle Konzentration gefragt. Die Zuschauerzonen bieten mit ihren vielen Mauern und Terrassen perfekte Bedingungen, um die Teilnehmer oft und lange im Blick zu behalten. Ein weiteres Fan-Highlight des Tages ist der ebenfalls zweimal zu absolvierende Rundkurs Wadern-Weiskirchen nördlich von Saarbrücken.

Geballte Action bei St. Wendel und auf der Panzerplatte
Der Rallye-Samstag (24. August) präsentiert sich noch zuschauerfreundlicher als in den Vorjahren. Am Vormittag konzentriert sich das Geschehen auf zwei Schauplätze bei der „heimlichen RallyeHauptstadt“ St. Wendel (WP Freisen und WP Römerstraße). Die Fans müssen so weniger pendeln, denn auch die komplette Nachmittagsrunde findet an einem Ort statt – auf dem Truppenübungsplatz Baumholder. Bei den legendären Panzerplatten-Prüfungen gibt es für die Teams viel zu tun, denn fast alle Strecken werden in entgegengesetzter Richtung zum Vorjahr gefahren und müssen daher neu aufgeschrieben werden. Natürlich wieder mit dabei ist die berühmt-berüchtigte Sprungkuppe „Gina“, an der die WRC-Boliden zu spektakulären Flügen abheben.

Weinberge und eine neue Powerstage am Abschlusstag
Am Finaltag (25. August) kehrt die ADAC Rallye Deutschland noch einmal zurück in die Weinberge. Eine XXL-Herausforderung bilden dabei die beiden Durchgänge der knapp 30 Kilometern langen WP Grafschaft. Auch die Entscheidung über den Gesamtsieg fällt zwischen den Reben: Der zweite Durchgang der populären Weinberg-Prüfung WP Dhrontal wird 2019 zur neuen Powerstage, bei der es um wertvolle Sonderpunkte für die Rallye-Weltmeisterschaft geht. Im Anschluss kehrt der gesamte Rallye-Tross zurück zum Servicepark, wo die offizielle Siegerehrung der ADAC Rallye Deutschland stattfinden wird.

Jetzt Rallye-Pässe und Tagestickets im Vorverkauf sichern
Tickets für die ADAC Rallye Deutschland gibt es unter www.adac.de/rallye-deutschland. In dem offiziellen Online-Ticketshop sind sowohl Rallye-Pässe (für alle vier Tage) als auch Tagestickets erhältlich. Für ADAC Mitglieder kostet der Rallye-Pass im Vorverkauf 65 Euro (Nicht-Mitglieder 70 Euro). Für fünf Euro Aufpreis lässt sich das Rallye-Pass Package bestellen, bei dem unter anderem das offizielle Veranstaltungsmagazin inbegriffen ist. Während der ADAC Rallye Deutschland beträgt der Preis für den Rallye-Pass an den Verkaufsstellen vor Ort einheitlich 80 Euro. Die Tagestickets (Donnerstag, Freitag, Samstag oder Sonntag) sind ab 25 Euro ausschließlich im Vorverkauf erhältlich.

Infos zur ADAC Rallye Deutschland
Die ADAC Rallye Deutschland hat weltweit einen einzigartigen Ruf. Die Mischung aus engen Weinberg-Prüfungen, harten Pisten auf dem Truppenübungsplatz Baumholder sowie schnellen Asphalt-Straßen stellen die Teams und Fahrer vor große Herausforderungen. Hier sind Können und Vielseitigkeit gefragt. Ständige Abwechslung, hochklassige Action und große Fan-Nähe machen den deutschen Weltmeisterschaftslauf auch bei den Zuschauern so beliebt. Jahr für Jahr lockt die Großveranstaltung ein begeistertes Publikum aus ganz Europa an, das der ADAC Rallye Deutschland zudem ein spezielles internationales Flair verleiht.

Stadt / Ort:
Servicepark, Bostalsee
saarVV Anreise-Tipp:
Mit Bus R11 direkt ab Türkismühle (Bahn RE 3) direkt an den Bostalsee, ggf. Umleitung und Straßensperrungen beachten!