Animal Farm – Farm der Tiere

Schauspiel nach dem Roman von George Orwell

George Orwells „Farm der Tiere“ ist seit Jahrzehnten Schullektüre: der erfolgreiche Aufstand der Tiere gegen den versoffenen Bauern, die Bildung eines Gemeinwesens, in dem jeder glücklich seinen Aufgaben nachgeht, schließlich die Erosion des friedlichen Miteinanders durch die ausscherenden Schweine, die nur noch den eigenen Vorteil im Auge haben. Orwells Betrachtung gruppendynamischer Prozesse erschien 1945, zu Beginn des Kalten Kriegs. Es dauerte nicht lang bis sein Lehrstück instrumentalisiert und sogar verändert wurde. Die Schweine, das waren ganz klar die Kommunisten, das Chefschwein Napoleon sollte als Stalin erkannt werden. Orwells nachdenklicher Schluss – die Schweine sind ebenso unredlich geworden wie die verscheuchten Farmer – wurde ergänzt. Die CIA hatte sich die Filmrechte gesichert und ließ die unter der neuen Tyrannei leidenden Tiere durch Retter von außen befreien.

Zensiert wurde zunächst auch das Vorwort: „Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ Diese Freiheit nimmt sich der 1980 in Polen geborene Regisseur Krzysztof Minkowski, irritiert das linksliberale und dabei wertkonservative deutsche Theaterpublikum mit rechten Thesen und das polnische mit linken. Minkowski lebt in Berlin, er studierte Schauspiel, Theaterwissenschaft und Regie an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Er inszeniert in Deutschland, Polen, Dänemark und der Schweiz. Die in Orwells „Animal Farm“ thematisierten Machtgelüste interpretiert er ohne Kategorien wie „rechts“ oder „links“ bemühen zu müssen: In seiner Inszenierung „kommen die neuen, schweinischen Regenten wie Wiedergänger heutiger Politiker daher. So anspielungsreich und nuanciert, wie es das Ensemble dabei versteht, mimisch wie gestisch auf der Klaviatur der Macht zu spielen, denkt man sich: Das kennen wir doch“, so die Saarbrücker Zeitung.

Weitere Informationen unter https://www.staatstheater.saarland/nc/stuecke/schauspiel/detail/animal-farm-1/

Vorstellungen

  • Sonntag, 13. Januar 2019, 20.00, sparte4 (Wiederaufnahme)
  • Sonntag, 20. Januar 2019, 20.00, sparte4
  • Mittwoch, 23. Januar 2019, 20.00, sparte4
  • Donnerstag, 7. Februar 2019, 20.00, sparte4
  • Sonntag, 10. Februar 2019, 20.00, sparte4
  • Mittwoch, 13. Februar 2019, 20.00, sparte4
  • Sonntag, 17. März 2019, 20.00, sparte4
  • Sonntag, 24. März 2019, 20.00, sparte4
  • Mittwoch, 10. April 2019, 20.00, sparte4
Stadt / Ort:
sparte4, Saarbrücken
Anfahrt mit dem saarVV:
Ab dem Hauptbahnhof Saarbrücken sind es ca. 11 Minuten Fußweg.