Neues Schuljahr: Änderungen im Busverkehr im Landkreis St. Wendel

Zu Beginn des neuen Schuljahres am Montag, den 17.
August 2020 werden im Landkreis St. Wendel Änderungen im Busverkehr der
SaarMobil GmbH & Co. KG wirksam.

Dies geht im Wesentlichen auf die Schließung der Gemeinschaftsschule in
Nonnweiler-Primstal und des Arnold-Janssen-Gymnasiums in St. Wendel zurück. So
wird die Haltestelle „St. Wendel Missionshaus“ künftig nicht mehr bedient. Fahrten,
die bisher ab/bis „Missionshaus“ verkehrten, bedienen künftig zusätzlich immer auch
die Haltestelle „Friedhof“ nahe dem Gymnasium Wendalinum. Wegen Bauarbeiten
muss die Haltestelle „Cusanus-Gymnasium“ vorübergehend in die
Missionshausstraße verlegt werden.

Wegen des Schuljahresbeginns ändert sich darüber hinaus auch der
Baustellenfahrplan im Zusammenhang mit der Vollsperrung zwischen Leitersweiler
und Hoof bzw. Oberkirchen. Die regulären Fahrten der Linien 603 und 604 werden
weiterhin über Niederkirchen umgeleitet und können somit nicht über Hoof,
Leitersweiler und Urweiler verkehren. Ein Kleinbus bedient die Strecke Hoof – St.
Wendel – Urweiler – Leitersweiler und zurück im Stundentakt. Darüber hinaus wird
Hoof teilweise auch im regulären Linienverkehr bedient. Kunden werden gebeten, die
örtlichen Aushänge an den Haltestellen zu beachten. Aus Hoof, Leitersweiler und
Urweiler ist die umsteigefreie Beförderung von und zu den weiterführenden Schulen
zu den Hauptverkehrszeiten gewährleistet. Über den Busverkehr zur NikolausObertreis-
Schule werden die Eltern über die Leitung der Grundschule informiert.
Während der dortigen Baumaßnahmen kann die Haltestelle „St. Wendel CusanusGymnasium“
ab Schuljahresbeginn bis auf Weiteres nicht bedient werden.
Schülerinnen und Schüler werden gebeten, auf die in der Missionshausstraße
eingerichteten Ersatzhaltestellen auszuweichen.

Die Vollsperrung zwischen Neunkirchen/Nahe und Eiweiler wird zum gleichen
Zeitpunkt aufgehoben, hier verkehren die Busse der Linien 617, 631, 632, 643 und
647 nach den Sommerferien wieder regulär.

Aufgrund umfangreicher Baumaßnahmen in Bosen können die Haltestellen
„Bostalstraße“ und „Ortsmitte/Kindergarten“ bis auf Weiteres nicht bedient werden.
13. August 2020

Die Ortsteile der Gemeinde Nohfelden werden ab 17.08.2020 besser an den ÖPNV
angebunden. So verkehrt die RegioBus-Linie R11 künftig auch am Wochenende von
Selbach – Bosen kommend über Türkismühle Bahnhof hinaus bis Nohfelden. In der
Gegenrichtung entsprechend. Somit erhält die Mutter-Kind-Klinik Saarwald in
Nohfelden über die Haltestelle „Nohfelden Buchwaldstraße“ einen täglichen
Anschluss an den Bahnhof Türkismühle und den Bostalsee. Montag bis Freitag an
Werktagen werden vormittags zwei zusätzliche Fahrten der Linie 638 von
MosbergRichweiler über Walhausen und Türkismühle nach Nohfelden und zurück angeboten.

Zum gleichen Zeitpunkt erhält die Freie Waldorfschule Saar-Hunsrück Walhausen
deutlich bessere Busverbindungen als bisher. Sowohl zum Unterrichtsbeginn als
auch zu den Schulschlusszeiten um 12:35, 13:25 und 15:45 Uhr werden nahezu
flächendeckende Busverbindungen angeboten.

Dadurch ergeben sich auch Verbesserungen bzw. Änderungen im Schülerverkehr
der Schulstandorte Theley, Wadern und Türkismühle. Die betroffenen Schülerinnen
und Schüler wurden entsprechend informiert.

Kunden werden gebeten, sich auf den Internetseiten www.saar-mobil.de und
www.saarfahrplan.de (auch als App) zu informieren. Dort sind ab sofort die aktuellen
Fahrplandaten abrufbar.