Streckenstörung zwischen Kaiserslautern und Mannheim

Aufgrund von Brückenschäden ist der Streckenabschnitt zwischen Frankenstein und Weidenthal derzeit nur auf einem Gleis befahrbar. Züge können den eingleisigen Streckenabschnitt nur mit verminderter Geschwindigkeit befahren. Es kommt zu Verspätungen von circa 10 bis 20 Minuten in beiden Richtungen und Umleitungen.

Folgende Verbindungen sind betroffen:

ICE-Züge Frankfurt – Mannheim – Kaiserslautern – Saarbrücken – Paris.
Dieser Zug wird über Straßburg umgeleitet. Die Halte in Kaiserslautern, Saarbrücken und Forbach entfallen. Reisende von oder nach Paris erreichen die Fernverkehrshalte in Mannheim oder Metz weiterhin mit dem Regionalverkehr.

IC-Züge Mannheim – Kaiserslautern – Saarbrücken.

Aus diesem Grund hat DB Fernverkehr seinen Zug 2197 (IC ab Saarbrücken um 05:37 Uhr nach Stuttgart) für Reisende des Nahverkehrs von Saarbrücken bis Heidelberg freigegeben.

Der Süwex (RE 1) verkehrt weiterhin regelmäßig, es kommt jedoch zu Verspätungen.

Reisende werden gebeten sich aktuell zu informieren, ob Sie ihre geplanten Anschlüsse in Mannheim oder Saarbrücken erreichen können.

Die Störung soll bis Sonntagabend, 31.05.2020, behoben werden.