Unangekündigte Bauarbeiten der DB Netz AG in Mainz

Römisches Theater führen zu massiven Verspätungen im Bahnverkehr rund um Mainz
Auswirkungen bis in die Pfalz, das Saarland und den Mittelrhein

Weil die DB Netz AG Gleisbauarbeiten im Bereich des Bahnhofs Mainz Römisches Theater unangekündigt ausgeweitet hat, kommt es bis kommenden Montagmorgen, dem 7. Januar 2019, zu massiven Verspätungen im Bahnverkehr der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt.

Die vlexx GmbH ist zunächst nicht über die Baumaßnahmen informiert worden, so dass an dieser Stelle bisher auch keine Fahrgastinformationen möglich war.

Zum jetzigen Zeitpunkt sind im Bahnhof Mainz Römisches Theater bereits die Gleise 3 und 4 komplett entfernt worden, so dass der gesamte Verkehr über die Gleise 1 und 2 abgewickelt wird. Aufgrund von Kreuzungs- und Zugfolgekonflikten kommt es zu Verspätungen.

Die Baumaßnahme soll laut Aussage der DB Netz AG am Montag, 07.01.2019 um 5:00 Uhr enden. Erst dann sind wieder alle Gleise verfügbar.

Es kann bei allen über Mainz fahrenden Zügen zu deutlichen Verspätungen von bis zu 20 Minuten kommen. Dies betrifft unter anderem die vlexx-Züge der Linien RE 2, RE 3, RE 13 und RB 31. Dadurch sind auch Anschlüsse in die Pfalz (insbesondere Regionalbahnen ins Alsenztal und die BusRegioLinie ins Glantal) mindestens gefährdet.

Für die entstehenden Unannehmlichkeiten bittet vlexx um Verständnis.